Accesskeys

IBK verleiht Nachhaltigkeitspreis 2015

IBK verleiht Nachhaltigkeitspreis 2015

Die internationale Bodenseekonferenz verleiht zum zweiten Mal den IBK-Nachhaltigkeitspreis. Der Preis ist gesamthaft mit 26‘000 Euro dotiert, Eingabefrist ist der 28. Mai 2015. Dieses Jahr verleiht die IBK den Preis in der Sparte „nachhaltiges Wirtschaften“.


Mit dem IBK-Nachhaltigkeitspreis werden Initiativen und Aktivitäten ausgezeichnet, die im Sinn des Leitbilds der IBK für den Bodenseeraum ganzheitliche und langfristige Lösungen schaffen. Sie sollen dazu anregen, gemeinsam über die Zukunft nachzudenken, konkret zu handeln und zu gestalten. Dadurch rücken sie die Bodenseeregion als Modellregion für nachhaltige Entwicklung ins öffentliche Bewusstsein.

  

Vergabekriterien

 

Der Preis wird an Projekte vergeben, die folgende Kriterien erfüllen: Sie leisten einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung des Bodenseeraums und das Projekt befasst sich mit dem Thema „nachhaltiges Wirtschaften“. Die Projekte fördern die Partizipation und Vernetzung von Beteiligten und Betroffenen und erzielen erlebbare und längerfristige Wirkungen. Zuletzt weisen sie Modellcharakter auf durch kreative und innovative Ansätze, die möglichst übertragbar sind.

 

Projektträger können wirtschaftlich tätige, im Wettbewerb stehende Unternehmen aus dem Kanton St.Gallen sein, die weniger als 250 Personen beschäftigen und in allen drei Nachhaltigkeitsdimensionen (Ökonomie, Ökologie und Soziales) aktiv sind. Eingabefrist für Projekte ist der 28. Mai 2015. Jedes IBK-Mitgliedsland nominiert bis Mitte Juli 2015 zwei Projekte bei der IBK. Eine international besetzte Jury entscheidet im Herbst 2015 über die Gewinner.

 

Preis und Teilnahme

 

Der IBK-Nachhaltigkeitspreis ist gesamthaft mit 26‘000 Euro dotiert (1. Preis: 15‘000, 2. Platz: 8‘000, 3. Platz: 3‘000). Alle nominierten Projekte werden über Publikationen der IBK bekannt gemacht. Die Verleihung der Preise erfolgt im Rahmen der IBK-Regierungschefkonferenz am 10. Dezember 2015 in Meersburg, Baden-Württemberg.

 

Das Anmeldeformular für die Teilnahme am Nachhaltigkeitspreis ist einzureichen bei: Caroline Truong, Koordinationsstelle für Aussenbeziehungen, Staatskanzlei Kanton St.Gallen, Regierungsgebäude, 9001 St.Gallen, E-Mail: caroline.truong@sg.ch, Tel. 058 229 03 58.

 

 


Allgemein - IBK verleiht Nachhaltigkeitspreis 2015 (16.04.2015 09:23)


Servicespalte