Accesskeys

Bevölkerungsschutz / KFS

Bevölkerungsschutz / Verbundsystem

Der Bevölkerungsschutz ist ein Verbundsystem für Führung, Schutz, Rettung und Hilfe. Die Partnerorganisationen Polizei, Feuerwehr, Gesundheitswesen, technische Betriebe und Zivilschutz tragen dabei die Verantwortung für ihre Aufgabenbereiche und unterstützen sich gegenseitig.

Der Auftrag des Bevölkerungsschutzes ist der Schutz der Bevölkerung und ihrer Lebensgrundlagen bei Katastrophen und in Notlagen sowie im Fall eines bewaffneten Konflikts. Der Bevölkerungsschutz stellt Führung, Schutz, Rettung und Hilfe zur Bewältigung solcher Ereignisse sicher. Er trägt dazu bei, Schäden zu begrenzen und zu bewältigen.

Grundlagen

 

 

 

 

 

 

 

Der Bevölkerungsschutz ist eine zivile Struktur für Führung, Schutz und Hilfe bei besonderen oder ausserordentlichen Lagen. Er schützt die Bevölkerung, ihre Lebensgrundlagen und Kulturgüter bei natur- und zivilisationsbedingten Katastrophen und in anderen Notlagen sowie bei machtpolitischen Bedrohungen und bewältigt Ereignisse mit den Mitteln des Kantons, der Gemeinden sowie weiterer Institutionen, privater Organisationen und Unternehmen.

Partnerorganisationen

Der Bevölkerungsschutz deckt im Kanton und in den Gemeinden folgende Aufgabenbereiche ab:

Der Polizei obliegt die Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung. Die Tätigkeit der Feuerwehr ist auf die Rettung und die allgemeine Schadenwehr ausgerichtet. Das Gesundheitswesen mit dem sanitätsdienstlichen Rettungswesen und den Spitälern bildet den dritten Pfeiler des Bevölkerungsschutzsystems. Es stellt die medizinische Versorgung der Bevölkerung sicher. Im weiteren kommen die technischen Betriebe dazu. Sie sorgen für die technische Infrastruktur, insbesondere für die Elektrizitäts-, Wasser- und Gasversorgung sowie für die Entsorgung, die Verkehrsverbindungen und die Übermittlung. Die fünfte Partnerorganisation bildet der Zivilschutz, dem der Schutz der Bevölkerung im eigentlichen Sinn zukommt. Er ist zuständig für die Betreuung von Schutz suchenden und obdachlosen Personen und den Schutz der Kulturgüter sowie die Unterstützung der Führungsorgane und der andern Partnerorganisationen.

Die Partnerorganisationen unterstützen sich gegenseitig bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

 

Führungsorgane

Die Bewältigung von Grossereignissen oder Katastrophensituationen erfordert den Einsatz von besonderen Führungsorganen. Auf Gemeindeebene ist es das Gemeindeführungsorgan, im Kanton besteht der kantonale Führungsstab. Diese Führungsorgane sorgen für die Sicherstellung der Information der Bevölkerung über Gefährdungen, Schutzmöglichkeiten und Schutzmassnahmen. Sie sind im weiteren verantwortlich für die Warnung und Alarmierung sowie für die Erteilung von Verhaltensanweisungen an die Bevölkerung. Ferner stellen sie die Führungstätigkeit der Behörden sicher. Sie koordinieren die Vorbereitungen und die Einsätze der Partnerorganisationen des Bevölkerungsschutzes. Schliesslich sind sie für eine zeit- und lagegerechte Bereitschaft der Partnerorganisationen besorgt.

Kontakt

  Amt für Militär und Zivilschutz
  Koordinationsstelle Bevölkerungsschutz
Adresse: Burgstrasse 50
9000 St.Gallen
Telefon: 058 229 71 62 / 058 229 71 60

 

Verantwortlich für den Inhalt

Amt für Militär und Zivilschutz

Adresse: Burgstrasse 50
9000 St.Gallen
Telefon: 058 229 71 11
Fax: 058 229 71 00

Servicespalte