Accesskeys

St.Galler Zentrum für das Buch

St.Galler Zentrum für das Buch: Jaroslav Rudis

Aus den Beständen des St.Galler Zentrums für das Buch

St.Gallen – Stadt des Buchs und der Typografie: Hier hat der Typograf Rudolf Hostettler gewirkt, hier hat dieser seinen weltberühmten Kollegen Jan Tschichold getroffen. Das St.Galler Zentrum für das Buch (ZeBu), eine Spezialabteilung der Kantonsbibliothek, bewahrt Nachlässe der beiden Typografen und widmet sich ausführlich dem Buch und dessen Gestaltung. Es sammelt in wissenschaftlicher Tiefe Medien zum Buch- und Pressewesen. Hier kann geforscht werden – zu Typografie und Druckindustrie, zu Printmedien und Kommunikation.

 

Aktuelle Fachliteratur zum Buch- und Pressewesen finden Sie zum Ausleihen in der Bibliothek Hauptpost. Weitere Medien können Sie über den Online-Katalog im St.Galler Bibliotheksnetz in die Bibliothek Hauptpost bestellen.

 

Die Forschungsbestände aus dem St.Galler Zentrum für das Buch sind im Rara-Lesezimmer in der Kantonsbibliothek Vadiana an der Notkerstrasse 22 in St.Gallen einsehbar. Sie können nur vor Ort genutzt werden. Vor dem ersten Besuch empfiehlt sich eine Voranmeldung.

 

Zusammenarbeit mit der Universität St.Gallen

Das St.Galler Zentrum für das Buch (ZeBu) arbeitet eng mit dem Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen (MCM) zusammen. Das ZeBu und das MCM bieten auch gemeinsame Lehrveranstaltungen an. Die Abteilung Media and Culture (MCM 3) untersucht Medien als Kommunikationsinstrument, als gesellschaftliche Institutionen und als unternehmerische Organisationen.

 

Das St.Galler Zentrum für das Buch wird von der Waldemar-Bonsels-Stiftung in München gefördert.


Servicespalte

Kontakt

Kantonsbibliothek Vadiana / St.Galler Zentrum für das Buch

Notkerstrasse 22

9000 St.Gallen

Telefon: ++41(0)58 229 23 49

E-Mail