Accesskeys

Standortvorteile

Der Kanton St.Gallen liegt geografisch günstig an den europäischen Nord-Süd- und Ost-West-Achsen von Schiene und Strasse. Die Kantonshauptstadt ist rund eine Auto- oder Zugstunde vom Flughafen Zürich entfernt. Der Regionalflugplatz St.Gallen-Altenrhein ist in wenigen Minuten zu erreichen.

Themenbild Standortvorteile

Laut der jährlichen Statistik des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln ist die Schweiz bei den Lohnkosten vergleichbar mit den alten Bundesländern. In der Schweiz gibt es regionale Lohnkostenunterschiede. Der Kanton St.Gallen zählt auch hier zu den attraktiven Standorten.

 

Auch bei Gewerbe- und Wohnimmobilien und Bauland zählt St.Gallen trotz der guten Verkehrsinfrastruktur zu den günstigen Standorten.

 

St.Gallen weist einen flexiblen Arbeitsmarkt auf, der sich im Dreiländereck über die Grenze erstreckt. Das Arbeitsrecht wird, soweit der Staat überhaupt regulierend eingreift, liberal ausgelegt.

 

Kreative Steuermodelle für in- und ausländische Investoren machen den Kanton St.Gallen für Unternehmer attraktiv. Die Arbeits- und Raumkosten liegen im schweizweiten Vergleich ebenfalls tief.

 

Das politische System des Kantons ist auf Konsens und auf Langfristigkeit angelegt, das wirtschaftliche Umfeld also planbar. Der öffentliche Haushalt von Kanton und Gemeinden hat per Gesetz ausgeglichen zu sein, weshalb die Verschuldung des Kantons St.Gallen sehr gering ist.

 

Das St.Galler Bildungssystem bürgt für Qualität auf allen Stufen. Die Grenzlage zu Österreich und Deutschland ermöglicht den Zugriff zum grenzüberschreitenden Personalmarkt.

 

Der Staat stellt sich privaten Anliegen durch sorgfältige und rasche Behandlung, wenn nötig auch durch verbindliche Vorbescheide. Die Standortförderung unterstützt Unternehmungen gerne bei der Standortevaluation und bei der Investitionsabwicklung.