Accesskeys

Prämienverbilligung

Die Krankenkassen erheben ihre Prämien unabhängig von den finanziellen Verhältnissen der versicherten Person. Dies kann je nach Einkommen und Vermögen zu einer grossen finanziellen Belastung führen. Die Prämienverbilligung soll Personen in wirtschaftlich bescheidenen Verhältnissen finanziell entlasten bzw. die Belastung durch die Prämien der obligatorischen Krankenpflegeversicherung mindern.

 

Prämienverbilligungen sind keine Almosen, sondern Finanzierungshilfen des Bundes und der Kantone, auf die bei Erfüllen der kantonalen Voraussetzungen ein Rechtsanspruch besteht. Der Wortlaut zur kantonalen Verordnung zum Einführungsgesetz über die Krankenversicherung (sGS 331.111) kann im Internet unter www.gallex.ch abgerufen werden.

 

Die Zuständigkeit für die Durchführung der Prämienverbilligung liegt bei der Sozialversicherungsanstalt des Kantons St.Gallen. Das Antragsformular für die Prämienverbilligung kann auf der Webseite der Sozialversicherungsanstalt unter der Rubrik Online Schalter heruntergeladen oder bei der AHV-Zweigstelle am Wohnort bezogen werden. Die Prämienverbilligung muss jährlich bis spätestens zum 31. März beantragt werden.

 

Wenn Sie die Frist für die Anmeldung der Prämienverbilligung (31. März) verpasst haben, ist Ihr Anspruch auf Prämienverbilligung für das betroffene Jahr grundsätzlich erloschen. Eine Ausnahme besteht dann, wenn es Ihnen aus einem bestimmten Grund (unverschuldet) gar nicht möglich war, die Frist einzuhalten. Beispiele: Schwere Krankheit, Unfall, Todesfall in der Familie, Feststecken im Ausland wegen längerem Flugverkehrsunterbruch, Naturkatastrophen. Sobald der Grund wegfällt, haben Sie innert 30 Tagen sowohl ein begründetes Gesuch um Wiederherstellung der Anmeldefrist als auch die Anmeldung für die Prämienverbilligung bei der Sozialversicherungsanstalt des Kantons St. Gallen einzureichen. Dem Gesuch sind Beweismittel beizulegen.

 

Auskünfte zur Prämienverbilligung

Für Auskünfte zur Prämienverbilligung wenden Sie sich bitte an die AHV-Zweigstelle an Ihrem Wohnort.

Prämienverbilligung für EL-Beziehende

Personen, die Ergänzungsleistungen (EL) zur Alters-, Hinterlassenen- oder Invalidenversicherung (AHV/IV) beziehen, müssen sich nicht für den Bezug einer Prämienverbilligung anmelden. Die Prämienverbilligung für EL-Beziehende wird von der Sozialversicherungsanstalt dem Krankenversicherer überwiesen.

Prämienverbilligung für Rentnerinnen und Rentner mit Wohnsitz in der EU

Für die Prämienverbilligung für Rentnerinnen und Rentner mit Wohnsitz in der EU ist die Gemeinsame Einrichtung KVG in Solothurn (www.kvg.org) zuständig.

Verantwortlich für den Inhalt

Amt für Gesundheitsversorgung

  Gesundheitsdepartement Kanton St.Gallen
Adresse: Oberer Graben 32
9001 St.Gallen
Telefon: +41 58 229 35 90
Fax: +41 58 229 39 62


Servicespalte