Accesskeys

Fachstelle Wohnbauförderung der Kantone St.Gallen (SG), Appenzell Innerrhoden (AI) und Thurgau (TG)

Am 1. April 2002 wurde im Baudepartement St.Gallen die Fachstelle Wohnbauförderung der Kantone St.Gallen (SG), Appenzell Innerrhoden (AI) und Thurgau (TG) geschaffen. Die Thurgauer und St.Galler Personalressourcen wurden zusammengefasst, um eine optimalere und wirtschaftlichere Bearbeitung der Geschäfte zu ermöglichen.

 

Die Fachstelle Wohnbauförderung der Kantone SG, AI und TG betreut folgende Geschäfte:

 

Kantone SG / TG / AI

Wohnbau- und Eigentumsförderungsgesetz (WEG; SR 843) vom 4. Oktober 1974

Die unter den gültigen Gesetzesbestimmungen gebauten Mietwohnungen, Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser können bis zu 25 Jahre lang eine Zusatzverbilligung (ZV) bzw. Wohnbeihilfe erhalten. Wir beraten, klären ab und fordern eventuell fehlende Unterlagen ein, um den Anspruch prüfen zu können.

Kantone SG / TG / AI

Wohnraumförderungsgesetz (WFG; SR 842) vom 1. Oktober 2003

Gestützt auf das WFG kann der Bund den Bau oder die Erneuerung von Mietwohnungen für Haushalte mit geringem Einkommen fördern. Zudem kann das Bundesamt für Wohnungswesen die Forschung im Wohnbereich unterstützen. Vertiefte Informationen können Sie über das Bundesamt für Wohnungswesen beziehen.

 

Anträge sind zu richten an die Organisationen des gemeinnützigen Wohnungsbaus: 



 

Kantone SG / TG

Bundesgesetz über die Verbesserung der Wohnverhältnisse in Berggebieten

(WS; SR 844) vom 20. März 1970

Bei diesen Geschäften handelt es sich um Überprüfungen und eventuelle Teilrückzahlungen der erhaltenen Subventionen (Gemeinde, Kanton, Bund). Des Weiteren werden Handänderungen oder Löschungen aus den Grundbucheinträgen mit folgenden Anmerkungen vorgenommen:

“Subventionsrückerstattungs- und Handänderungsbewilligungspflicht“

 

Kantone SG / TG

Bundesbeschluss betr. Massnahmen zur Milderung der Wohnungsnot durch Förderung der Wohnbautätigkeit (W-Geschäfte) vom Juni 1942 und Oktober 1947

Wenn die Eigentümer beim Erwerb resp. bei der Erstellung der Bauten Subventionen von Gemeinden, Kanton und Bund erhalten haben, ist dies im Grundbuch angemerkt. Entsprechend müssen die Subventionen zurückerstattet werden, wenn die Liegenschaft – inkl. Aufrechnung der belegbaren zusätzlichen Investitionen – verkauft wird und die Anlagekosten über der seinerzeit festgelegten Limite liegen. Heute wird diese Limite aufgrund der Inflation bei jedem Handwechsel überschritten.

Adresse

  Baudepartement St.Gallen
  Fachstelle Wohnbauförderung der Kantone SG, AI und TG
Adresse: Lämmlisbrunnenstrasse 54
9001 St.Gallen

Kontaktpersonen

SG/AI-WEG-Geschäfte, WFG, WS, WTG-WEG-Geschäfte
Markus Seiler, AbteilungsleiterPirmin Egger, Departementscontroller
T 058 229 31 59T 058 229 96 34
markus.seiler@sg.ch pirmin.egger@sg.ch

Servicespalte